Mansfeld/Sangerhausen

Mansfeld/Sangerhausen

Schwarzes Gold und rote Erde

Annä­hernd 800 Jah­re Kup­fer­schie­fer­ab­bau und ‑Ver­hüt­tung haben die Ent­wick­lung des Gebie­tes um Mans­feld. Eis­le­ben und Sang­erhau­sen bestimmt.

Die Spitz­ke­gel­hal­den von Eis­le­ben und Sang­erhau­sen sind Zeug­nis­se eines aus­ge­dehn­ten Tief­bau­be­trie­bes und errei­chen Höhen bis über 150 m. Sie sind zusam­men mit über tau­send klei­nen Hal­den frü­he­ren Berg­baus, ein Wahr­zei­chen der Regi­on. 1990 wur­de im Revier Sang­erhau­sen der letz­te Berg­bau auf Kup­fer­schie­fer ein­ge­stellt.

In der ehe­ma­li­gen Berg­schu­le Eis­le­ben, zwi­schen­zeit­lich Inge­nieur­schu­le für Elek­tro­nik und Maschi­nen­bau, heu­te Stand­ort der Berufs­bil­den­den Schu­len des Mans­fel­der Lan­des, befin­det sich das Berg­schul­mu­se­um Eis­le­ben. Hier wer­den Expo­na­te berg­män­ni­scher Tätig­keit die­ser ältes­ten deut­schen Fach­schu­le, gegrün­det 1798 und wis­sen­schaft­li­che Doku­men­te gezeigt.

Das Mans­fels­mu­se­um Hett­stedt doku­men­tiert die Geschich­te des Berg­baus und der Kup­fer­ver­hüt­tung. Beson­de­re Attrak­ti­on ist der funk­ti­ons­tüch­ti­ge Nach­bau der ers­ten, in Deutsch­land betrie­be­nen Dampf­ma­schi­ne Watt’scher Art.

Eine Muse­ums­bahn – die Mans­fel­der Berg­werks­bahn – ver­kehrt auf schmal­spu­ri­gen Werk­bahn­glei­sen zwi­schen Klos­ter­manns­feld und Hett­stedt. Ehe­mals ver­band die­ses Stre­cken­netz Gru­ben und Hüt­ten des Gebie­tes.

Das Berg­bau- und Hüt­ten­mu­se­um „Erleb­nis­welt Kup­fer – Schmid Schacht Hel­bra“ hält vie­ler­lei Inter­es­san­tes für Berg­bau- und Tech­nik­in­ter­es­sier­te bereit. High­lights sind die über 100 Jah­re alten und ori­gi­nal erhal­te­nen För­der­ma­schi­nen und der wie­der­auf­ge­bau­te Ori­gi­nal Kup­fer­schmelz­ofen der ehe­ma­li­gen Koch(August-Bebel)-Hütte Hel­bra. Sie­he auch:
www.erlebnisweltkupfer.de

Im Schau­berg­werk Röh­rig­schacht bei Wet­tel­ro­de kann in fast 300 m Tie­fe die Ent­wick­lung des Kup­fer­schie­fer­ab­baus über Jahr­hun­der­te besich­tigt wer­den. Über Tage führt ein Berg­bau­lehr­pfad zu frei­ge­leg­ten Abbau­stät­ten des mit­tel­al­ter­li­chen Alt­berg­baus.

Die Infor­ma­ti­ons­platt­form Kupferspuren.eu ermög­licht einen umfang­rei­chen Über­blick über veschie­dens­te Sach­zeu­gen die­ser jahr­hun­der­te­al­ten Berg­bau­re­gi­on.

Tipps:

  • UNESCO-Welt­erbe: Luther­stät­ten in Luther­stadt Eis­le­ben
  • Gan­golf­kir­che Hett­stedt, ältes­te Berg­manns­kir­che der Regi­on
  • Ober­wie­der­stedt, Geburts­haus des Roman­ti­kers Fried­rich von Har­den­berg, Nova­lis
  • Wein­stra­ße „Mans­fel­der Seen“. Erho­lungs­ge­biet Süßer See. Wein­stra­ße
  • 100-jäh­ri­ges Euro­pa-Rosa­ri­um Sang­erhau­sen mit der größ­ten Rosen­samm­lung der Welt

Fotosammlung:

Spitzkegelhalden Eisleben und Sangerhausen

Bergschulmuseum Eisleben

no images were found

Erlebniswelt Kupfer Schmid Schacht Helbra

no images were found

Mansfeldmuseum Hettstedt

no images were found

 Mansfelder Bergwerksbahn

 Schaubergwerk Röhrigschacht und Bergbaulehrpfad Wettelrode

 
 
 
 
 

Altbergbaurevier Tilkerode (Wanderweg)

no images were found