Staßfurt

Staßfurt

Das Salz der Erde

Das Berg­bau­ge­biet Staß­furt umfaßt den Raum Staß­furt. Bern­burg und Aschers­le­ben. Hier gin­gen vor allem den Berg­bau auf Kali- und Stein­salz sowie der auf Braun­koh­le um. Kali­salz wur­de in Staß­furt erst­ma­lig in der Welt gewon­nen. Stein­salz wird noch heu­te in Bern­burg gefördert.

Das Muse­um in Stass­furt zeigt, ver­bun­den mit der Stadt­ge­schich­te, die über 160-jäh­ri­ge Geschich­te des Kali- und Salz­berg­baus. Gerät­schaf­ten aus dem Kali­berg­bau sind aus­ge­stellt. Sehens­wert sind in der Nähe des Stadt­zen­trums die Ansatz­punk­te der zwei ers­ten Kali­schäch­te der Welt.

Das Muse­um Schloss Bern­burg zeigt, neben der „Zincken-Samm­lung“ mit präch­ti­gen Mine­ra­li­en aus dem anhal­ti­schen Unter­harz, Gemäl­de von Berg­be­am­ten sowie wert­vol­le berg­män­ni­sche Ris­se. Dar­stel­lun­gen zur Ur- und Früh­ge­schich­te sowie zur Kul­tur- und Tech­nik­ge­schich­te des Müh­len­we­sens im unte­ren Saa­le­tal sind wei­te­rer Anreiz für einen Besuch. In Bern­burg för­dert heu­te noch der größ­te Stein­salz­be­trieb Deutschlands.

Das Städ­ti­sche Muse­um Ascher­lers­le­ben ist ein Regio­nal­mu­se­um. Der Berg­bau im Unter­harz sowie sei­nem Vor­land und die har­te Arbeit der Berg­leu­te unter Tage wer­den über­sicht­lich dar­ge­stellt. Ein Mine­ra­li­en­ka­bi­nett und eine palä­on­to­lo­gi­sche Stu­di­en­samm­lung ergän­zen die Ausstellung.

Der seit 1851 im Raum Nach­ter­stedt umge­gan­ge­ne Berg­bau auf Braun­koh­le ist ein­ge­stellt. Jetzt wirbt die Regi­on unter dem Namen See­land. Meh­re­re klei­ne­re Was­ser­flä­chen grup­pie­ren sich um den bis 2015 auf eine Grö­ße von 650 Hekt­ar anwach­sen­den „Con­cordia-See“. Sei­ne Nut­zung für viel­fäl­ti­gen Was­sersport ist schon jetzt mög­lich. Außer­dem liegt nord­öst­lich fast direkt am See der mit 40.000 Qua­drat­me­tern größ­te Aben­teu­er­spiel­platz Sachsen-Anhalts.

Tipps:

  • Schloss Bern­burg: Weil der Schalk­s­narr Till Eulen­spie­gel Turm­wäch­ter gewe­sen sein soll, hat das Schloss einen Eulenspiegelturm.

Fotosammlung:

Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt

 

Museum Schloss Bernburg

Städtisches Museum Aschersleben

Seeland (ehem. Tagebaue Nachterstedt)

Die hier gezeig­ten Bil­der sind lei­der nur noch zum Teil erleb­bar. Sie sol­len aber dar­an erin­nern, wie gut land­schaft­lich der ehe­ma­li­ge Tage­bau Nach­ter­stedt gestal­tet war, bevor am 18. Juli 2009 eine ver­hee­ren­de Böschungs­rut­schung das Werk vie­ler Jah­re zer­stör­te und auch drei Men­schen in den Tod riss. Die Bil­der sol­len aber auch die Zuver­sicht sym­bo­li­sie­ren, das ursprüng­li­che Ziel der Tage­bau­sa­nie­rung trotz zwi­schen­zeit­li­chem Rück­schlag auch wei­ter­hin zu verfolgen.

Ferienpark Löderburger See (ehem Tagebau Löderburg)