Nordhausen

Nordhausen

Schwarze Stollen

Wenig bekannt ist, dass der im Raum Nord­hau­sen neben den vie­len bekann­ten Boden­schät­zen auch 200 Jah­re lang Stein­koh­le abge­baut wurde.

Das Schau­berg­werk Raben­stei­ner Stol­len zeugt davon sehr ein­drucks­voll. Der „Raben­stei­ner Stol­le“ liegt im roman­ti­schen Ilfel­der Tal und zeigt ein intak­tes Berg­werk. Er ver­mit­telt einen inter­es­san­ten Ein­blick in die Welt der Berg­leu­te ver­gan­ge­ner Zei­ten und in Arbeits­be­din­gun­gen, wie sie uns heu­te kaum vor­stell­bar sind. Auf dem Frei­ge­län­de des Muse­ums kann der Besu­cher rekon­stru­ier­te Berg­werks­an­la­gen sowie moder­ne Gerä­te und Maschi­nen, teil­wei­se in Funk­ti­on, erleben.

Die KZ-Gedenk­stät­te Mit­tel­bau Dora erin­nert exem­pla­risch an die Geschich­te der mör­der­ri­schen KZ-Zwangs­ar­beit und der Unter­ta­ge­ver­la­ge­rung von Rüs­tungs­fer­ti­gun­gen in der letz­ten Pha­se des 2. Welt­krie­ges. KZ-Häft­lin­ge muß­ten das Stol­len­sys­tem des Kohn­steins (Gesamt­län­ge 20 km) zu einer Rake­ten­fa­brik aus­bau­en. Von 60.000 Häft­lin­gen des KZ kamen 20.000 ums Leben – mehr Men­schen, als beim Ein­satz die­ser Waffen.

Das Erleb­nis­berg­werk Son­ders­hau­sen ist die ältes­te Kali­gru­be (Teuf­be­ginn 1893) der Welt. Ganz­jäh­ri­ge Füh­run­gen und Events (Aben­teu­er, Sport und Kul­tur in 670 m Tie­fe geben dem Besu­cher Ein­blick in die Welt Unter­ta­ge un laden zum Besuch und Mit­ma­chen ein.

Tipps:

  • Dom und Roland Nordhausen
  • Stra­ße der Roma­nik“: Frei­licht­mu­se­um Kai­ser­pfalz Til­le­da in Sicht­wei­te des Kyffhäuserdenkmals.
  • Kel­bra­er Stausee.

Fotosammlung:

Steinkohlen-Besucherbergwerk Rabensteiner Stollen / Ilfeld

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora/Nordhausen

Erlebnisbergwerk Sondershausen